Wertebündnis-Projekt "Bayern schmeckt." Essen WERTschätzen - Esskultur (er)leben

„Bayern schmeckt.“ – das bedeutet Esskultur (er)leben, heimische Nahrungsmittel kennenlernen, gemeinsam kochen und zusammen mit Gästen genießen. Denn Essen und Trinken bedeuten nicht nur Tradition und Kultur. Wie wir uns ernähren hat auch maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und den persönlichen wie beruflichen Erfolg.

Deshalb wollen der DEHOGA Bayern, der Bayerische Jugendring, der Landeselternverband Bayerischer Realschulen, das bayerische Landwirtschaftsministerium, die Katholische Erziehergemeinschaft, das Institut für Medienpädagogik und die Landesmediendienste Bayern als Wertebündnis-Partner das Thema WERTvolles Essen wieder mehr in den Alltag junger Menschen rücken und ihnen Spaß am Kochen, Freude am gemeinsamen Essen und nicht zuletzt die Grundsätze gesunder Ernährung vermitteln.

Im Projekt „Bayern schmeckt.“ lernen die Jugendlichen einen Gastronomiebetrieb und einen Lebensmittelerzeuger kennen. Zusammen mit einem Jugendleiter und einem Koch wählen sie ein Motto und ein Drei-Gänge-Menü für das Abschlussevent aus, zu dem die Jugendlichen je zwei Gäste einladen können. Die benötigten Zutaten kaufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit dem Gastronomen ein und entdecken dabei neben dem Supermarkt auch andere Bezugsquellen, wie Direktvermarkter oder Wochenmärkte.

Dann geht es ans Kochen und Dekorieren der Tische und des Festsaals. Auch bei der Gestaltung des Rahmenprogramms ist Kreativität gefragt, damit die finale Abendveranstaltung rundum geschmack- und WERTvoll wird. Während des gesamten Projekts arbeiten die Jugendlichen insbesondere mit regionalen und saisonalen Erzeugnissen sowie Bio-Produkten und verzichten zusammen mit ihren Gästen auf Ungesundes wie Fast Food oder Alkohol.

Da Esskultur von klein auf vor allem in der Familie erlebt und erlernt wird, ist die Unterstützung der Eltern bei diesem Projekt von zentraler Bedeutung. Beim festlichen Abschlussevent bringt „Bayern schmeckt.“ deshalb Jugendliche und ihre Eltern, Verwandte oder Freunde für eine gemeinsame Mahlzeit unter den Prämissen der Nachhaltigkeit und Gesundheit an einen Tisch.

Wir wollen Bewusstsein schaffen für

  • regionale & saisonale Produkte
  • die Produktion und Verarbeitung unserer Lebensmittel
  • ausgewogene Speisen
  • Genuss- und Esskultur
  • berufliche Chancen in Hotellerie und Gastronomie

Folgende Projektdurchläufe mit über 150 Schülern und 300 Eltern fanden statt:

Aiterhofen bei Straubing, Niederbayern
Hotel Murrer, Aiterhofen, Ludwig Murrer, jun.
Erzeugerhof Griesbauer, Aiterhofen

Hersbruck, Mittelfranken
Hotel-Restaurant Cafe Bauer, Peter Bauer, Hersbruck
Kräuter- und Geflügelhof Glashauser

Neumarkt, Oberpfalz
Landgasthaus Almhof, Georg Lukas, Neumarkt/Oberpfalz
Erzeugerbetrieb Konrad Samberger, Pilsach

München, Oberbayern
Der Pschorr, München, Jürgen Lochbihler
Archehof Schlickenrieder, Otterfing

Neu-Ulm, Schwaben
Landgasthof-Hotel Hirsch, Neu-Ulm, Johann Britsch
Direktvermarkter Biohofladen Fink, Neu-Ulm- Ludwigsfeld

Landshut, Niederbayern
Berufsschule 1 Landshut, Landshut, OStD Reinhold Ostermaier
Fischereilicher Lehrbetrieb, Lindbergmühle

Bamberg, Oberfranken
Hotel Residenzschloß, Bamberg, Herr Imhof
Ökologischer Biohof Abtei Maria Frieden, Zapfendorf

Traunstein, Oberbayern
1888 Parkhotel Traunstein, Roland Kiesenhofer
Biogärtnerei Dandl, Sondermoning

München- Grünwald, Oberbayern
Gymnasium Grünwald, Birgit Korda
Gut Ingold, Straßlach

Würzburg, Unterfranken
Maritim Hotel Würzburg, Herr Havlik
Erlebnisbauernhof Lioba Kinzinger, Aub-Burgerroth

Bilder zum Projekt "Bayern schmeckt" finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie in unserer Broschüre oder unserem Flyer oder direkt beim Wertebündnis Bayern der Bayerischen Staatskanzlei.

DEHOGA Bayern e.V.
Geschäftsbereich Berufsbildung

Prinz-Ludwig-Palais
Türkenstraße 7
80333 München
Tel +49  89 28760-106
berufsbildung​[at]​dehoga-bayern.de
www.dehoga-bayern.de