Hier finden Sie die wichtigsten Hinweise zum GastroFrühling

GastroFrühling 2018

Das Volksfest der Branche: Die Gastgeber Bayerns feiern den alljährlichen GastroFrühling auf dem Münchner Frühlingsfest. Beim größten Branchentreff in Bayern versammeln sich rund 2.500 Gastronomen und Hoteliers, um ein eindrucksvolles Signal der Geschlossenheit und Stärke abzugeben, die auch nach außen deutlich dokumentiert wird. Präsidentin Angela Inselkammer wird in einer Grundsatzrede auf die aktuellen Themen der Branche eingehen. Als prominenten Gastredner wird der Bayerische Ministerpräsident erwartet.

Die wichtigsten Eckdaten sind:

Datum? Montag, 23. April 2018
Wann? 13.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Wo? Hippodrom Festzelt auf dem Frühlingsfest München.
Einlass ist ab 12.00 Uhr.

Demo-Zug zur Theresienwiese

Um auf die große Bedeutung – die Systemrelevanz - unserer Branche für Bayern aufmerksam zu machen, aber auch angesichts des alles andere als zufriedenstellenden Koalitionsvertrages in Berlin sowie der anstehenden Landtagswahlen, werden wir dieses Jahr wieder im Vorfeld unseres GastroFrühlings einen Demonstrationszug durch München durchführen.

Zugleich verdeutlichen wir, dass wir unsere Branche mobilisieren können und kampagnenfähig sind. Einmal mehr müssen wir am 23. April durch eine überwältigende Anzahl an Teilnehmern nach außen dokumentieren, dass es so nicht mehr weitergehen kann; aber auf eine sympathische und positive Art, die den Charakter unserer herzlichen Branche widerspiegelt. Hier zählt jeder Kopf. Politik und Medien müssen spüren, wie ernst es uns ist!

Die wichtigsten Eckdaten sind:

Datum? Montag, 23. April 2018
Wann? 11.00 Uhr
Wo? Startort ist der Königsplatz in München
Wegverlauf: Königsplatz – Luisenstraße – Bahnhofsplatz – Bayerstraße – Theresienwiese

Der politische Demonstrationszug endet unmittelbar vor der Theresienwiese, auf der direkt im Anschluss unser GastroFrühling stattfindet.

Begleiter des Zuges wie Blaskapellen, Spielmannszüge o.ä. finden in der Festhalle Bayernland Platz. Dort sind einige Tische reserviert und ein halbes Hendl sowie ein Bier gehen auf uns.

  • Bitte planen Sie bei Ihrer Anreise ein, dass die Zufahrtsstraßen nach München am Montagmorgen besonders stauanfällig sind.
  • Busse können ihre Fahrgäste direkt am Königsplatz aussteigen lassen.
  • Kommen Sie nicht alleine, auch Ihre Angestellten sind betroffen – je mehr wir sind, desto eindrucksvoller wird der Demonstrationsmarsch.
  • Kommen Sie wenn möglich in Arbeitskleidung und bringen Sie typische Arbeitsgeräte mit, denn Kochjacken und -mützen, Schürzen, jegliche Servicebekleidung bzw. Schneebesen, Töpfe oder Kochlöffel symbolisieren sofort, welche Branche wir vertreten.
  • Bringen Sie Transparente, Plakate usw. mit, deren Inhalte die Bedeutung der Branche widerspiegeln oder branchenpolitische Probleme witzig auf den Punkt bringen. Dabei sollte der Charme unserer Branche erkennbar sein, auf keinen Fall dürfen die Inhalte persönlich verunglimpfend oder beleidigend sein.
  • Sie spielen in einer Blaskapelle oder Band? Super, bringen Sie sie mit, lassen sie uns sympathisch auf uns aufmerksam machen.
  • Sie haben Kontakt zu einem Journalisten? Bringen Sie ihn mit! Wenn wir medial in ganz Bayern in Erscheinung treten wollen, werden wir es nur erreichen, wenn möglichst viele Medien mitkommen. Sprechen Sie mit Ihrer Zeitung, Ihrem Lokalradio oder TV-Sender: Dieser Tag wird mehr als einen Beitrag wert sein.
  • Sie kennen einen Politiker, der auf unserer Seite ist? Nehmen Sie auch ihn mit, nur wenn spürbar wird, welche Auswirkungen theoretisch ausgedachte Gesetze in der Praxis haben, wird es uns gelingen, etwas zu verändern.

Sie sind dabei und unterstützen uns? Dann melden Sie sich bitte bei Ihrer Bezirksgeschäftsstelle an.

Hinweise zu Bildrechten

Anmeldung

Aufgrund der positiven Resonanz ist die maximale Zeltkapazität bereits erreicht. Das Anmelde-Tool ist geschlossen.

Wir unterstützen den GastroFrühling des DEHOGA Bayern!