Maßnahmen zur Reduzierung der Ansteckung

Weisen Sie Ihre Mitarbeiter ausdrücklich darauf hin:

  • Hände gründlich waschen und gegebenenfalls desinfizieren, vor allem vor Dienstbeginn, nach Beendigung von Reinigungsarbeiten, nach dem Anfassen verschmutzter Gegenstände oder vor dem Wechsel der Tätigkeit.
  • Einhalten der Nies- und Hustenetikette
  • Allen Mitarbeitern sollte in ausreichender Menge Handedesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden.
  • Personaltoiletten wie Waschbecken in der Küche sollten entsprechend ausgestattet sein.
  • Hände nach Bearbeitung von rohem Geflügel, Fleisch, Ei, Fisch sowie rohen pflanzlichen Lebensmitteln waschenund erforderlichenfalls desinfizieren.
  • Schutzhandschuhe sind rechtzeitig zu wechseln.

Für die öffentlichen Bereiche gilt:

  • Gästetoiletten sollten mit ausreichend Seife in Spendern und Desinfektionsmitteln ausgestattet werden.
  • Die Mitarbeiter sollten entsprechend instruiert und sensibilisiert werden, welche Bereiche wie zu reinigen sind – so sollten zum Beispiel die Türgriffe nicht vergessen werden.
  • Hängen Sie Checklisten aus, mit denen Sie die regelmäßige Desinfektion dokumentieren.
  • Bei Mitarbeitern von Fremdfirmen (Werkvertragskräfte) ist vertraglich und durch Stichproben sicherzustellen,dass auch diese durch ihren Arbeitgeber entsprechend instruiert sind. Auch hier verweisen wir inhaltlich auf das Robert-Koch-Institut und dessen FAQs.

Maßnahmen im Außerhausverkauf

Was gilt es umzusetzen, wenn ich Essen zur Abholung anbiete?

  • Um den Aufenthalt möglichst zu verkürzen, ist die Abholung nur nach vorheriger (telefonischer oder elektronischer) Bestellung empfohlen.
  • Die Abgabe von Speisen in der Gaststätte ist derzeit möglich, das heißt abholende Gäste dürfen die Gaststätte betreten z. B. zur Abholung der Theke.
  • Es dürfen sich maximal 30abholende Gäste gleichzeitig in der Gaststätte aufhalten.
  • Warteplätze sollen so gestaltet sein, dass ein Abstand von 1,5 Metern zwischen den Wartenden gewahrt bleibt.

Es müssen geeignete Hygienemaßnahmen ergriffen werden:

  • Bei der Zubereitung der Speisen: regelmäßiges gründliches Händewaschen
  • Bei der Abgabe der Speisen: die Abgabe von Speisen in der Gaststätte ist derzeit möglich, das heißt abholende Gäste (max. 30) dürfen die Gaststätte betreten z. B. zur Abholung an der Theke
  • Ein Verzehr vor Ort ist strikt untersagt
  • Keine Abstell- oder Sitzgelegenheiten bereitstellen
  • Gruppenbildungen sind zu unterbinden.
  • Im Wartebereich einen Abstand von 1,5 Meter zwischen den Wartenden gewährleisten
  • Kontaktlose Bezahlung ist zu bevorzugen
  • Beim Hantieren mit Bargeld wird die Verwendung von Schutzhandschuhen empfohlen
  • Das Erfordernis eines Mindestabstands gilt nicht zwischen Kunden und Leistungserbringer, wenn dies im Einzelfall, etwa beim Bezahlvorgang, nicht möglich ist. Die Einhaltung des Mindestabstands auch zwischen Kunden und Dienstleister ist aber immer anzustreben

Weitere Informationen finden Sie im FAQ Hygienemaßnahmen im Außer-Haus-Verkauf.

Beachten Sie auch unsere zusätzlich dafür geschaffene Informationsseite Außerhausverkauf.