Das Passauer Land krempelt die #Ärmelhoch

Unter dem Motto "Das Passauer Land krempelt die #Ärmelhoch" organisiert die Stadt Bad Füssing eine Sonderimpfaktion in einem Kursaal. Schnell und unkompliziert können alle Impfinteressierten einfach vorbei kommen und sich impfen lassen.

Mitzubringen sind nur Ausweis und Impfpass.

Überzeugen Sie auch Ihre Stadt, eine solche Aktion durchzuführen, oder vielleicht gibt es sogar in Ihren eigenen Räumlichkeiten eine ähnliche Möglichkeit?

Food Trucks können mobile Impfteams "an Bord" holen und auf Parkplätzen Impfaktionen starten.

Vor Ort müssten Sitzgelegenheiten vorhanden sein oder geschaffen werden, um eventuelle Impf-Reaktionen im Blick behalten zu können.

Eine Idee wäre auch, diese Impf-Food Trucks bei Gebäudekomplexen mit vielen Unternehmen zu platzieren, damit die Angestellten dort ihre Mittagspause mit impfen und essen verbringen können.

Bei Urlaubsreisen kann die Impfung im Package-Preis inkludiert werden.

Kurzfristige Aktionen können über Social Media beworben werden, oder bei Betrieben mit viel Laufpublikum, kann z.B. in der Innenstadt mit Fahnenaufstellern auf eine Impfaktion hingewiesen werden.

Ideen für Impfaktionen:

  • Impfbrunch
  • "Impfen am Forellenteich"
  • Impfen für Mütter mit schulpflichtigen Kindern
  • Impfen im Biergarten

Impfkampagnen in Großstädten, z.B. "München impft" können genutzt werden, um den Städtetourismus anzuregen. Aufziehen könnte man eine solche Aktion z.B. mit HRS, welche die Aktion auf ihrer Online-Plattform bewerben bzw. verkaufen könnten.

Betriebe können mit Schulen (z.B. Berufsschulen) kooperieren und Impfaktionen starten.

Ein besonders schönes Zeichen um die Öffnung der Clubs und Diskotheken voranzutreiben, ist eine Impfaktion in deren Räumlichkeiten .