Online-Befragung zum Thema „Digitale Behördenleistungen“

Jetzt an der Online-Befragung zum Thema "Digitale Behördenleistungen" teilnehmen! Um die Digitalisierung in Unternehmen und Behörden voranzutreiben.

Unternehmen und Behörden versprechen sich von digitalisierten Verfahren deutliche Vorteile. Allerdings ist der Weg zu einer digitalen Verwaltung noch weit. Zusammen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales will die vbw daher mit Hilfe einer Online-Befragung herausfinden, welche Verfahren vorrangig digitalisiert werden sollten. Zudem geht es um Qualitätsmerkmale, die digitale Verwaltungsleistungen für die Wirtschaft unbedingt mitbringen sollten – von der Auffindbarkeit der Angebote über Nutzerrechte bis hin zur voll automatisierten Bearbeitung von zwischen Unternehmen und Behörden ausgetauschten Daten.

Die Ergebnisse der Befragung werden dazu beitragen, dass digitale Verwaltungsangebote unternehmerische Belange besser berücksichtigen. Die Befragung richtet sich an mit Digitalisierung und Behördenleistungen befasste Entscheider in bayerischen Unternehmen jeder Größe und aller Branchen. Um ein möglichst aussagekräftiges Bild der Bedarfslage zu erhalten, wären Ihnen die vbw sehr dankbar, wenn Sie sich an der Umfrage beteiligen.

Die Befragung wird selbstverständlich anonym und nach den Vorgaben der DS-GVO durchgeführt. Sie dauert ca. 10 Minuten und wird nur zu den oben genannten Zwecken ausgewertet. Eine Teilnahme ist bis zum 22. Juli 2022 möglich. Über folgenden Link gelangen Sie zur Befragung:

https://survey.lamapoll.de/Unternehmensbefragung_E-Government/

Für Fragen stehen Ihnen meine Mitarbeiterin Dr. Christina Hans (Telefon: 089-551 78-135, E-Mail: christina.hans​[at]​vbw-bayern.de) sowie mein Mitarbeiter Dr. Benedikt Rüchardt (Telefon: 089-551 78-252, E-Mail: benedikt.ruechardt​[at]​vbw-bayern.de) gerne zur Verfügung.