Neues Jahr, neues Glück - mit gestärkter Marke aus der Krise

Die Welt hat Mensch und Marke verändert, neue Realitäten und Bedürfnisse geschaffen. Für Gastgeber ist jetzt Mut zur eigenen Identität, zu Differenzierung und Neuorientierung gefragt. Die Experten der BWS unterstützen dabei.

Die Pandemie hat uns erneut gezeigt, wie fragil doch alles ist: Menschen, Marken, Unternehmen. Aber auch: wie schnell die Karten neu gemischt werden müssen. Eine gesamte Branche ist derzeit gezwungen, innezuhalten, sich immer wieder um- und auf neue Situationen einzustellen. Optimistisch zu bleiben ist nicht leicht, wenn einem immer wieder die Handlungsfähigkeit genommen wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie untätig sein müssen! Als Unternehmer liegt es in Ihrer DNA, etwas zu UNTERNEHMEN.  

Mit Anlauf aufs nächste Erfolgslevel

Der erste Schritt ist einer zurück: Nutzen Sie die Zeit, um zu reflektieren, die ein oder andere Schublade wieder aufzumachen, in die schon lange nicht mehr hineingesehen worden ist, ein wenig auszumisten, neu zu sortieren, Perspektiven abchecken und Neues andenken.

myBRAND: Ihr Bericht zur Markenlage

„Wie steht es heute um meine Marke?“ Diese Frage ist der erste Meilenstein auf dem Weg zur starken, begehrlichen und wirtschaftlich erfolgreichen Marke. Das digitale Analysetool myBRAND wurde von den Markenexperten der BWS entwickelt, um auf effizientestem Weg die 5 Säulen der Markenkraft zu evaluieren und jede Menge konstruktives Feedback abzuholen. Schwarz auf weiß zeigt das fundierte Bewertungssystem Stärken, Potentiale und wirksame Hebel auf. Benchmarks offenbaren, wie die Marke im Vergleich zum Mitbewerb abschneidet und in welchen Bereichen noch Wachstumsmöglichkeiten liegen. myBRAND ist damit Status-Quo Check und Kompass zugleich.

Die BWS weiß, was sich gehört und hat als neuer DEHOGA Kompetenzpartner ein kleines Einstandsgeschenk mit dabei: Frühbucher bekommen im Januar und Februar ein exklusives Sonderpaket zum Jahresauftakt. 

Christina Hager von BWS verrät Ihnen unter Tel.: 0174 – 155 77 00 bzw. christina.hager​[at]​bws-research.com gerne mehr.