Sie befinden sich hier: Aktuelles

30. Goldener Fisch geht nach Aschaffenburg

13.11.2015, Meldungen, Unterfranken
Das Hotel & Gasthaus „Zum Goldenen Ochsen“ wurde am 29. Oktober mit dem „Goldenen Fisch“ des Bezirks Unterfranken ausgezeichnet.

Aschaffenburg. Wegen der herausragenden Art der Zubereitung und Präsentation von heimischen Fischgerichten ist, dem Hotel und Gasthaus Zum Goldenen Ochsen vom Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, der „Goldene Fisch“ verliehen worden. Schon 2014 war die bekannt gute Küche des Hotels positiv aufgefallen: Der Guide Michelin zeichnete das Restaurant mit dem Bib Gourmand aus. Über den „Goldenen Fisch“ freuten sich Florian Löffler und Mitinhaberin Nadine Gala. Über den Preis und dessen Hintergedanken informierte Dr. Wolfgang Silkenat, Fachberater für Fischerei des Bezirks Unterfranken.

Der Preis ging in seiner Geschichte (30. Verleihung) zum ersten Mal an einen gastronomischen Betrieb in der Stadt Aschaffenburg. Seit 1999 werden Gaststätten, die sich in herausragender Weise um die Zubereitung von Süßwasserfischen verdient gemacht haben, vom Bezirk Unterfranken mit dem "Goldenen Fisch" ausgezeichnet. Alle Gaststätten, die in den Monaten mit "r" wenigstens drei Gerichte aus heimischen Fischen regelmäßig auf ihrer Speisekarte haben, können sich um eine Auszeichnung bewerben. Die letzten Preisträger waren der Gasthof Forellenhof (Handthal, 2013) und das Gasthaus "Hinterhöfle" (Volkach, 2014)

Unser Foto zeigt: